Ich bringe nichts unter und trage Auweh

Bringen die einigehundert Steine
sanfte Zwölfmonatserinnerungen
Senden mit besten Wünschen
dir und uns
die im Augenblick bedrückt sind
zum Ganzniederlachen
endsätzliche Erinnerungen

Statt jedweden Weg zu versuchen
mit Donnerschlach auszuschmieren
folgen wir dem piktoralen Schimmer
des Schwindelns
des Sommers
grünorangen
über all

Flügellose Pfeile
Dreihändelnde Früherscheinungen
wie ich weiß
wie du selbst weißt
Und so
durch langes Dauern
zerhackt zu werden
von einer schlechten Erinnerung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s